Südsee Zuchtperle

wurden früher auch als "Austral"-Perlen bezeichnet. Erst nach 1952 hat sich die Zucht der Südseeperlen im pazifischen Raum und an der australischen Nord-West-Küste ausgebreitet. Sie sind den Tahiti Perlen sehr ähnlich. Diese Perlen können in den gleichen Gewässern wie die Tahiti Zuchtperlen gezüchtet werden, jedoch wird als Auster die Muschel " pinctada maxima" verwendet. Südsee-Zuchtperlen sind wie Akoya Perlen, jedoch werden Größen von 8 - 22 mm erreicht, die Farben kommen von weiß, goldgelb, bis hell, blaugrau vor. Gezüchtet wird diese Perle außer in der Südsee auch am Roten Meer auf den Philippinen, Polynesien, Burma und im Golf von Siam in Thailand. Jedoch kommen die qualitativ schönsten Perlen fast nur aus Australien. In der Regel werden die Perlen nach 2 Jahren geerntet. Im Schnitt wächst die Beschichtung durch Perlmutt um 1,4 - 1,8 mm pro Jahr.
 Eine Südsee-Zuchtperlkette 9,5 - 10 mm multicolor




Südseeperlen in verschiedenen Formen und Farben




Letzte Aktualisierung  07.04.07
Copyright © 2000-2007 H. Braam. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Produktinfo über Natur und Zuchtperlen, wie Akoyaperle, Südseeperle, Tahitieperle, Red Sea Pearl, Keshiperle, Biwaperle, Chinaperle, Mabeperlen und Kasumigaperlen. An Orienperlen werden die Blisterperle, die Flussperle und das Operculi, die Melo Perle, Melo Pearls beschrieben
Web-Design by H. Braam
eMail: info@goldschmiede-braam.de
Web Site: http://www.Goldschmiede-Braam.de/