Die "neue" Zuchtperle aus dem Roten Meer

Das Perlzuchtgebiet der neuen Perle liegt im Roten Meer, in der Dongonab Bay. Dieses Meeresbecken ist die Mündung eines früheren Flusses aus geologischen Urzeiten.
Durch die geringe Wassertiefe von 20 Metern und dadurch bedingten starken Temperaturschwankungen von 17 - 30 Grad ist dieses Gebiet ideal für die Perlenzucht.
Die hohen Temperaturunterschiede fördern die gute Perlmuttbildung und ein sehr feines Lüster. Die im roten Meer einheimische Perlauster, eine Variante der Margaritifa produziert fast alle Farben außer schwarz. Diese Südsee-Zuchtperlen bieten ein weites Farbspektrum von weiß rosa über orange, goldgelb bis zu einem schillerndem Grün.

Im Frühjahr 1997 wurden die ersten 7.000 Austern bestückt, im Herbst 1999 als erste Ernte 4.500 Perlen entnommen. Perlen dieser Ernte waren bedingt durch die jungen Austern 8-10mm, maximal 12mm groß.
Eine 2. Ernte im Herbst 2000 brachte schon größere Perlen, insgesamt 8.200 Perlen.
Zur nächsten Ernte im Frühjahr 2002 werden 45.000 Perlen erwartet.

Diese neue Südsee-Zuchtperle hebt sich durch ihren unvergleichlichem  Lüster und ihrer farblichen Eigenheit von der klassischen Südseeperle deutlich ab. Sie findet mit Sicherheit in den nächsten Jahren einen festen Platz im Sortiment der Zuchtperlen.

(Quellennachweis: Fa. Michael Bonke, Deggendorf)


Zuchtperlkette 9,5 mm multicolor mit 3 Tropfenperlen aus dem Roten Meer
Eine Südsee-Zuchtperlkette aus dem Roten Meer, 8,5 - 9,5 mm, und 3 Tropfenperlen 11.5 mm und 14,2 mm




kleine Keshiperlen in natürlichen Formen und Farben mit 3 Einzelperlen und 2 Perlstränge
Perlstränge, Tropfenperlen und Keshiperlen aus dem Roten Meer


Zurück zur Perlauswahl




letzte Aktualisierung 24.04.11

Copyright 2000-2011 H.Braam

Web-Design by H.Braam

eMail: info@goldschmiede-braam.de
Web Site: http://www.Goldschmiede-Braam.de/